Transparent

Aktuelles

Von Melanie Kleiner (Kitaleitung) und dem Team der Kita Sonnenblümchen (Berlin, 11.11.2020)

Heute feiern wir Geburtstag. Vor einem Jahr haben wir unsere Türen geöffnet und bisher viel erlebt, uns kennengelernt, sind gewachsen und hatten viel Spaß miteinander. Nach einer Eingewöhnungszeit, welche bei so vielen Kindern bis ins Frühjahr über andauerte, mussten wir auf Grund der Corona-Pandemie für eine Weile schließen. Die Erzieher haben fleißig weitergearbeitet, aber die Kinder haben uns schrecklich gefehlt, denn sie mussten zum Gesundheitsschutz zu Hause betreut werden. In der Kita haben wir im Team das Konzept überdacht, den Bedürfnissen der Kinder neu angepasst und die Räume schön gestaltet. Vor der Sommerschließzeit durften wir langsam unter strengen Hygienevorschriften nach und nach die Kinder wieder in unserem Haus betreuen und sind dann in die wohl verdienten Sommerferien gegangen.
Seit August arbeiten wir in drei großen offenen Bereichen. Unser Team ist mit 20 Mitarbeitern vollständig und wir begrüßen täglich 85 Kinder. Wir gestalten gemeinsam einen spannenden Tag in abwechslungsreichen Spiel- und Bildungsräumen, laden zum Forschen und Experimentieren ein, sind viel draußen an der frischen Luft in unserem Garten oder in den Krugwiesen.

 

Trotz suboptimalen Bedingungen durch Corona starteten wir letzte Woche das mobile Familienbüro in Lichtenberg gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Michael Grunst und vertretenden Stadtrat für Familie und Jugend Martin Schaefer. Das Familienbüro mit seinem neuen mobilen Angebot ist eine Kooperation von Jugendamt und unserem Träger.

Ein breites Kita-Fachkräfte-Bündnis fordert Flexibilisierung des Regelbetriebs während der aktuellen Entwicklung in Bezug auf Corona. In einem gemeinsamen Brief wendeten sich die Kita-Fachkräfte von über 30 Trägern an die Öffentlichkeit. Die pad gGmbH ist ein Träger davon. An dieser Stelle möchten wir noch einmal den offenen Brief dokumentieren.

Am Samstag, dem 19. September 2020, findet der World Cleanup Day statt. Auch Hellersdorf beteiligt sich daran. Das pad-Projekt "Parkmanager" beteiligt sich in Hellersdorf daran. Arbeitsgeräte,
Handschuhe, Westen werden gestellt. Als Dankeschön warten kleine Leckereien.

Gesamter Artikel

"Es läuft nicht immer harmonisch in einer Nachbarschaft. Das Thema Alkoholkonsum im öffentlichen Raum in Berlin sorgt immer wieder für Diskussionen. Umso wichtiger, dass Beteiligte miteinander ins Gespräch kommen, zuhören und sich mit Respekt begegnen. Das Hilfsprojekt „AlköR – Alkoholkonsum im öffentlichen Raum“ kümmert sich in Marzahn Nord um den Zusammenhalt im Kiez, berät und vermittelt. Ein Besuch im Bauwagen.

Seite 1 von 60

Termine

Keine Termine

Trägervorstellung


Soziale Medien

 

Mitgliedschaften

der paritaetische berlin

der verband der drogen und suchthilfe

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

bunter wind fuer lichtenberg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.