ahrenshooper spatzen

Stadtteilarbeit Mobil Friedrichsfelde Süd

Im Januar 2022 ist das Projekt Stadtteilarbeit mobil Friedrichsfelde Süd gestartet. Abgekürzt: STA mobil. Es ist eines von 36 Teilprojekten in ganz Berlin, das als Reaktion der Europäischen Union auf die Corona Pandemie gefördert wird. Das Projekt endet im Juni 2023.
Die Mitarbeiterinnen Beate Marquardt und Carolin Offer werden im Stadtteil Friedrichsfelde Süd mobile Standorte aufbauen um dort direkt ansprechbar zu sein und Begegnung und Austausch in der Nachbarschaft zu ermöglichen. Es geht darum herauszufinden, was die Bürger*innen sich wünschen und brauchen und bietet die Möglichkeit zur aktiven Beteiligung im Sozialraum.

Mehr Informationen zu Sprechzeiten im Büro der Stadtteilkoordination Lichtenberg Mitte und den mobilen Standorten gibt es hier: http://stk-lichtenbergmitte.de/sta-mobil

Weitere Informationen zu allen Projekten der mobilen Stadtteilarbeit und der Förderung gibt es hier: https://stadtteilzentren-mobil.de/

Das Projekt Stadtteilarbeit Mobil Friedrichsfelde Süd, kurz STA mobil FF Süd, wird aus Mitteln der Europäischen Union, dem ESF, und dem Land Berlin gefördert. Es ist Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die Corona Pandemie.

Logoleiste VskA

Um einen optimale Funktion der Website zu garantieren nutzen wir einen Sessioncookie auf unserer Website. Dieser wird nach Verlassen der Website gelöscht. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.