Transparent

ElternStärken - Beratung und Fortbildung zum Thema Familie und Rechtsextremismus

ElternStärken - Beratung und Fortbildung zum Thema Familie und Rechtsextremismus

Fachkräfte der Jugendhilfe, Kita und Grundschule

Fachkräfte sind in ihrem beruflichen Alltagmit Eltern konfrontiert, die diskriminierende bis hin zu rechtsextreme Einstellungen äußern.Im Spannungsfeld zwischen Beziehungsarbeit und der Auseinandersetzung mit diesen Orientierungen ist die eigene Handlungssicherheit und die Verständigung im Team eine wichtige Voraussetzung für den professionellen Umgang mit diesem Phänomen. Das Projekt ElternStärken bietet zu diesem Themenfeld Beratung, Fortbildung und Coaching für Fachkräfte und den kontinuierlichen Austausch zwischen Praktiker_innen, Verwaltung, der Fachwissenschaft.

Eltern rechtsextrem orientierter Kinder

Die Zugehörigkeit des Kindes zu einer rechtsextremen Gruppierung hat erheblichen Einfluss auf die familiären Beziehungen. Eltern werden in der Beratung unterstützt, den Kontakt zu ihrem Kind nicht zu verlieren und Einfluss auf eine Distanzierung zur rechtsextremen Szene zu nehmen.

 

Kontaktformular

{loadcontact id=|1|recipient=|post@licht-blicke.org|}

Standort

ElternStärken

030 / 99 27 0555
eva_prausner@elternstaerken.de
www.elternstaerken.de

Einbecker Str. 85
10315 Berlin

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Trägervorstellung


Soziale Medien

 

Mitgliedschaften

der paritaetische berlin

der verband der drogen und suchthilfe

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

bunter wind fuer lichtenberg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.