Transparent

Innovation in der Glücksspielprävention: WhatsApp-Beratung startet

Innovation in der Glücksspielprävention: WhatsApp-Beratung startet

Anlässlich des Bundesweiten Aktionstages gegen die Glücksspielsucht startet das senatsgeförderte Präventionsprojekt Glücksspiel der pad gGmbH seine WhatsApp-Beratung zum Thema Glücksspielsucht für Jugendliche und junge Erwachsene. Kommerzielle Glücksspielangebote und selbstorganisiertes Glücksspiel gehören längst zur Lebenswirklichkeit vieler junger Heranwachsender: Obwohl die Teilnahme an öffentlichen Glücksspielen erst ab 18 Jahren erlaubt ist, haben nicht wenige Minderjährige bereits gewerbliche Glücksspiele genutzt. Die Teilnahme an illegalen Sportwetten unter jungen Männern hat deutlich zugenommen. Problematisches oder pathologisches Glücksspiel ist am häufigsten bei Männern zwischen 21 und 25 Jahren zu finden. Diese Entwicklung ist besorgniserregend, da ein früher Einstieg das Risiko für die Entwicklung eines pathologischen Glücksspielverhaltens im Erwachsenenalter erhöht.

Mit der WhatsApp-Beratung zum Thema Glücksspielsucht unter +49 152-56 18 02 85 will das Präventionsprojekt daher vor allem Jugendliche und junge Erwachsene erreichen. WhatsApp zählt unter jugendlichen Online-Nutzer_innen zu den beliebtesten sozialen Medien und wird als Kommunikationsmittel rege genutzt. Die Erstberatung via WhatsApp ermöglicht den jungen Erwachsenen einen unkomplizierten, flexiblen Zugang zu Informationen rund um das Thema Glücksspielsucht und erleichtert insbesondere bei Berührungsängsten den ersten Schritt zur Inanspruchnahme professioneller Hilfe. „Ich freue mich sehr über dieses innovative Präventionsangebot für junge Menschen“, so Christine Köhler-Azara, Drogenbeauftragte des Landes Berlin. „Die niedrigschwellige WhatsApp-Beratung kann dazu beitragen, dass sie glücksspielbezogene Risiken bewusster wahrnehmen und bei Bedarf einen einfachen und frühzeitigen Kontakt zu Hilfemöglichkeiten finden.“

Termine

Keine Termine

Trägervorstellung


Soziale Medien

 

Mitgliedschaften

der paritaetische berlin

der verband der drogen und suchthilfe

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

bunter wind fuer lichtenberg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.